Hochtouren und Ausbildung

Ein mal Mont Blanc dann ins Pitztal (Ötztaler Alpen) auf´s Taschachhaus. Leider mussten wir die folgende Hochtour zum Biancograt in den Bernina Alpen rund um Sankt Moritz absagen. So gestalteten sich die letzten Wochen dieser Berg(sommer)saison. Nicht ganz unglücklich über die Absage der Tour in der Bernina, komme ich doch etwas früher zu meiner Familie nach Hause.

 

17. Aug 2014 Zurück zum Mont Blanc, hier hatten wir doch ein sehr gutes Bergwetter. Begonnen hat dieses Mal die Tour auf dem Refuge Argentiere mit der Besteigung von Pointe Sup. de Amethystes (3.586 Meter). In der Hütte wurden wir durch den Hüttenwirt sehr freundlich aufgenommen und köstlich bewirtet. Leider ist die geplante zweite Tour auf die Petite Aig. Verte (3.512 Meter) ausgefallen, da in der Nacht Schneefall einsetzt und auch der Folgetag zu beginn mit Regen und Schnee startet. Wir steigen somit direkt zum Croix de Lognan (Mittelstation der Seilbahn zur Grands Montets) ab. Nach einer Einkehr in Chamonix auf Kaffe und Kuchen geht es mit der spektakulären Seilbahn zur Aig. du Midi wieder Aufwärts. Kurz darauf stehen wir mit voller Gletscherausrüstung und Steigeisen am steilen Firngrat und gehen zum Refuge Cosmiques. Eigentlich wollen wir die Überschreitung am Mont Blanc gehen, aber die Verhältnisse und die Hüttenwirtin raten das nicht zu tun. Zu viele Unfälle hat es in letzter Zeit gegeben und die Kletterei am Cosmiques-Grat ist lohnend und zum akklimatisieren für den Mont Blanc geeignet. Somit finden wir uns zwei Tage später am Refuge Tete Rousse von wo aus wir die Besteigung des höchsten Alpengipfels bei starkem Wind unternehmen.

 

23. Aug 2014 Am Taschachhaus in den Ötztaler Alpen findet der letzte alpine Ausbildungskurs in diesem Jahr statt. Mit einer sehr guten Gruppe besteigen wir zudem die Wildspitze (Nordtirols höchster Gipfel) von Norden.

 

29. Aug 2014 Wie bereits erwähnt wurde die Hochtour in den Bernina Alpen wegen schlechten Wetters abgesagt.